rock
punk
alternative
metal
ska
indie
emo
crossover
grunge
guitar pop
ROCKPORTAL
regional: NORD WEST OST SÜD/CH ÖSTERREICH

TICKETSHOP

AKTUELL
> start | news
> plattenkritiken
> konzertberichte
> interviews
TERMINE
> tourdaten
> festivals
> fernsehen
INTERAKTIV
> news melden
> forum
> links
> mp3 | video
INFO
> über uns
> impressum
> f.a.q.
> kontakt

Super Auswahl 01


© 2001-05 purerock.de

» Willkommen, Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Suche :: Mitglieder :: Hilfe]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Überschrift: Queens Of The Stone Age - Lullabies To Paralyze, Rock (Interscope/Universal)< Älteres Thema | Neueres Thema >
NattyDread Offline
Chief Rebel Angel



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 2023
Seit: 11 2001
Verfasst am: 24. 03 2005, 14:10

Queens Of The Stone Age – Lullabies To Paralyze
Stil: Rock
Label: Interscope/ Universal
Spielzeit: 15 Songs; 62.38min (inkl. Bonustrack)
Release: 21.03.05
Anspieltips: Burn The Witch, I Never Came, Tangled Up In Plaid...

WWW: http://www.qotsa.com

Wenn man daran glaubt, dass das dritte Album tatsächlich die weitere Laufbahn einer Band bestimmt, haben die Queens of The Stone Age mit ‚Songs for The Deaf’ alles richtig gemacht. Das Album war der Liebhaber der gesamten Musikjournaille, welche schon nach der ersten Nacht davon überzeugt war, den besten Fick des Jahrzehnts erlebt zu haben. Hinzu kam, dass „Songs for The Deaf“ trotzdem jederzeit der eigenen Mutter vorgestellt werden konnte. Die hätte ihren Schwiegersohn in Spe am liebsten selbst gleich ins Schlafzimmer gezerrt. Die Platte war der impulsive Draufgänger der, in seiner Selbstsicherheit, Spontaneität und Unternehmungslust schon fast arrogant, immer und überall siegreich war. Ob es nun um den Messerkampf in einer dunklen Gasse oder um die Podiumsdiskussion ging war egal.

Lullabies To Paralyze stand schon vor seiner Geburt im Schatten des großen Bruders. Großgezogen von den besten Eltern, (diesmal neben Übervater Josh Homme u. A. Chris Goss, Mark Lanegan, Alain Johannes, Billy Gibbons von ZZ Top, Brody Dalle, Shirley Manson, Troy van Leeuwen und Joey Castillo) ausgestattet mit den besten Genen, wäre es überall als das herausragende Album gefeiert worden, dass es ist. Wenn es eben nicht nach ‚Songs for The Deaf’ geboren worden wäre. Und wenn Dave Grohl und Nick Olivieri nicht von der Erziehung des Kindes ausgeschlossen worden wären. Und wenn sich Lullabies To Paralyze nicht zu einer multiplen Persönlichkeit bestehend aus extrovertiertem Künstler, gerissenem Kriminellen und in sich gekehrtem Irren entwickelt hätte. Nun wird es überall als ein zwar nicht so fantastisches wie ‚Songs for The Deaf’ aber immer noch gutes Album gefeiert. Die Gedanken schweifen beim Sex anscheinend immer noch zum Vorgänger. Der war noch ein bisschen zärtlicher, noch ein bisschen stürmischer, noch ein bisschen…besser. Und sein Schwanz war noch ein bisschen größer. Aber wie das mit der Erinnerung an alte Zeiten so ist, kann einem selbige schon mal etwas im Stich lassen. Dann entwickelt sich Wunschdenken, man verdrängt dass sich ‚Songs for the Deaf’ ganz gerne Auszeiten in Form von langwierigen Radiointerludes geleistet hat und dank seiner Ausnahmestellung hier und da schon mal mit einen Bewertungspunkt zuviel rezensiert wurde. Und mit der Zeit hat man dann doch mal zum Buch gegriffen anstatt sich liebkosen zu lassen.

Wenn man sich diesem Umstand bewusst wird, fällt einem plötzlich auf, dass ‚Lullabies’ mindestens genauso souverän und erfahren wie sein Bruder ist. Nur trägt er anstatt des roten Hemdes ein tiefschwarzes T-shirt, bewohnt anstatt der geräumigen Innenstadtwohnung ein altes Haus im Wald.
Die Songs die sein Leben schreiben berichten von sprudelnder, jugendlicher Energie (Medication, Everybody Knows That You Are Insane, Little Sister), tiefen Einschnitten (Someone’s In The Wolf) und der Erinnerung an die fast schon vergessenen älteren Geschwister (Broken Box, The Blood is Love).
Und natürlich vom Ende.

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 24. 03 2005, 15:21

Du bist ein Schatz, Natty, hast mir gerade eine undankbare Rezension nach x-mal Durchhören in wenigen Tagen-Aktion erspart, merci ;)

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
NattyDread Offline
Chief Rebel Angel



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 2023
Seit: 11 2001
Verfasst am: 24. 03 2005, 16:07

bitte...:D
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 24. 03 2005, 17:47

gute review... aber sag mal natty...

träumst du nachts öfters von gliedern?

;)


--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
NattyDread Offline
Chief Rebel Angel



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 2023
Seit: 11 2001
Verfasst am: 25. 03 2005, 08:48

klaro...auch tagsüber...und überhaupt
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Sven Offline
Profi



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 2968
Seit: 09 2002
Verfasst am: 26. 03 2005, 19:47

woher kenn ich den bonus track? aus einem tarantino film´?
Nach oben
Profile PM ICQ 
NattyDread Offline
Chief Rebel Angel



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 2023
Seit: 11 2001
Verfasst am: 27. 03 2005, 17:47

der is von ner alten desert session-platte. ob du den auch daher kennst weiß ich net.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Sven Offline
Profi



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 2968
Seit: 09 2002
Verfasst am: 27. 03 2005, 18:31

tatsächlich, hab ihn gerade auf meiner platte gefunden.
Nach oben
Profile PM ICQ 
7 Antworten seit 24. 03 2005, 14:10 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Alle Beiträge auf einer Seite

Schnellantwort Queens Of The Stone Age - Lullabies To Paralyze
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Lesern zur Verfügung!
Signatur anhängen?
Emoticons aktivieren?
Automatische Benachrichtigung bei neuer Antwort aktivieren?

Emoticons :: iB Code
Wenn du nicht registriert bist, klicke auf "Kommentar", um eine Antwort zu erstellen.