rock
punk
alternative
metal
ska
indie
emo
crossover
grunge
guitar pop
ROCKPORTAL
regional: NORD WEST OST SÜD/CH ÖSTERREICH

TICKETSHOP

AKTUELL
> start | news
> plattenkritiken
> konzertberichte
> interviews
TERMINE
> tourdaten
> festivals
> fernsehen
INTERAKTIV
> news melden
> forum
> links
> mp3 | video
INFO
> über uns
> impressum
> f.a.q.
> kontakt

Super Auswahl 01


© 2001-05 purerock.de

» Willkommen, Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Suche :: Mitglieder :: Hilfe]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Überschrift: 101, the - Numbers, EMorock (Riptide)< Älteres Thema | Neueres Thema >
Ulrich Offline
Team



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 8646
Seit: 03 2001
Verfasst am: 03. 07 2006, 00:59

THE 101 – NUMBERS

Stil: Emorock
Release: 20. Juni 2006
Label: Riptide Records
Spielzeit: 11 Songs, 33.49 Minuten
Media: http://myspace.com/theother101

http://www.riptiderecordings.de
http://www.the101.net

Netter eingängiger Emorock der alten Schule eines alten Lehrmeisters des Genres. Kann man machen.
Eric Richter von Christie Front Drive muss hier wohl niemandem vorgestellt werden.
Ah halt, wahrscheinlich doch, wir sind ja nicht im Jahr 1996, es ist also eine lockere Dekade ins Land gezogen seitdem sich die Emorockvorreiter aufgelöst haben. Da sie nicht gerade viel veröffentlicht haben sind sie schnell ins Vergessen geraten, waren aber für viele eurer Emolieblingsbands höchstwahrscheinlich  ein großer Einfluss.
Jetzt jedenfalls bringt Richter mit seiner New Yorker Band The 101 sein zweites Album auf den Markt und das Ganze klingt wie erwartet herrlich im Dinosaur Jr.meets Quicksand meets alte Jimmy Eat World Indierock verwurzelt, anders als es die überproduzierten Zöglinge von heute können und wollen.
Eingängig wie Braunülen sind die 11 Songs auf Numers aber trotz alledem und das ist auch gut so. Das weiß zwar nicht immer in einem Maße bis ins letzte Detail zu überzeugen das den Songs ein Spitzen-Präfix verleihen könnte, aber der abwechslungsreiche Aufbau, die dichte Atmosphäre und die eigenwillige Mischung aus genanntem Indie-Emo, hellem Garagenrock a la International Noise Conspiracy und Pop macht doch auf tiefer gehende Weise Spaß, gute Laune und zuckende Gelenke. Und ein Grower der nach dem zehnten Hördurchgang immer noch viel neues offenbart ist das Ganze obendrei.
Mission Accomplished, Mr. Richter.


--------------
The artist formerly known as Ulrich.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 03. 07 2006, 09:54

Nette Scheibe, passendes Review, nur die Noise Conspiracy kann ich da (glücklicherweise) nicht heraushören.

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
1 Antworten seit 03. 07 2006, 00:59 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Alle Beiträge auf einer Seite

Schnellantwort 101, the - Numbers
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Lesern zur Verfügung!
Signatur anhängen?
Emoticons aktivieren?
Automatische Benachrichtigung bei neuer Antwort aktivieren?

Emoticons :: iB Code
Wenn du nicht registriert bist, klicke auf "Kommentar", um eine Antwort zu erstellen.