rock
punk
alternative
metal
ska
indie
emo
crossover
grunge
guitar pop
ROCKPORTAL
regional: NORD WEST OST SÜD/CH ÖSTERREICH

TICKETSHOP

AKTUELL
> start | news
> plattenkritiken
> konzertberichte
> interviews
TERMINE
> tourdaten
> festivals
> fernsehen
INTERAKTIV
> news melden
> forum
> links
> mp3 | video
INFO
> über uns
> impressum
> f.a.q.
> kontakt

Super Auswahl 01


© 2001-05 purerock.de

» Willkommen, Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Suche :: Mitglieder :: Hilfe]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Überschrift: Nightwatchman, the - One Man Revolution, Acoustic/Folk (Sony/BMG/Epic)< Älteres Thema | Neueres Thema >
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 20. 04 2007, 18:24

The Nightwatchman - One Man Revolution

Stil: Acoustic/Folk
Release: 20.4.2007
Label: Sony/BMG, Epic
Spieldauer: 13 Titel; 50:14 Minuten
Anspieltipps: Until the End, The Road I must travel

http://www.nightwatchmanmusic.com
http://www.axisofjustice.org
http://www.myspace.com/thenightwatchman


Speaking of die gerade kalten Audioslave...

Wer hat diesem Mann ein Mikro gegeben?
Dass Tom Morello unter dem Banner The Nightwatchman schon länger durch die kleinen Clubs der USA tourt, ist vielleicht einigen schon länger bekannt. Dass er politisch sehr engagiert ist, weiß man wohl durch RATM. Mit The Nightwatchman macht er also mit dem weiter, was bei Audioslave nicht so im Vordergrund stand. Back to the Roots. Alleine mit der Gitarre gegen das System. Auf der Gitarre klebte früher tapfer ein Woody-Guthrie-Zitat-Aufkleber: "this machine kills fascists". Inzwischen steht auf der Coverphotoklampfe aber "whatever it takes".
Das Album heißt passenderweise One Man Revolution.
Tom Morello ist, das weiß vermutlich ebenso jeder, ein verflucht guter Gitarrist, der damals wirklich innovative Sachen machte. Wie Kollegen Ian Love, Dustin Kensrue oder Greg Graffin mag er heimlich Folk und so lässt sich irgendwann die Cd nicht verhindern. Doch, während die anderen Genannten das alles sehr spannend, schön oder zumindest gut machten, ist Morello, meiner Meinung nach, vielleicht seeeehr politisch, daneben aber höchstens: seeeehr langweilig.
Ein wenig kommt er mir vor, wie der traurige Junge am Lagerfeuer. Er erzählt mit recht unbewegter Stimme Geschichten von Freiheit und Hymnen. Gerne sähe er sich in einer Reihe mit Guthrie, Dylan und vielleicht Cash. Wenn es unheimlich werden soll, dann raunt er nur noch.
Leider ist die Stimme von Tom Morello sowas von unspannend. Ständige Mittellage, die Geschichten sollen wohl im Vordergrund stehen. Ach mann, warum muss den politische Musik so langweilig sein? Deine Band hat es doch damals auch anders geschafft. Am Anfang, bei California's Dark dachte ich ja noch, dass das ganz witzig werden könnte. Ich musste irgendwie an die Moldy Peaches denken. Aber nein. Das ist alles so furchtbar ernst gemeint und es ist Morello so unglaublich wichtig, dass es, fast nur auf Gitarre, Stimme und Hall reduziert, eigentlich am Ende nur "bla" bleibt. Manchmal versucht er Blues, sogar einen irischen Ton. Lustlos skippe ich mich mehrmals durch das Album. Vielleicht langweilt er sich selbst ein bisschen; sich angesichts der politischen Systeme trüb zu fühlen ist ja auch sehr angenehm.

Gut kann man sich Morello vorstellen, wie er mit ins Gesicht gezogener Baseballkappe auf einem Stuhl auf einer Bühne in einem kleinen, verrauchten Club sitzt, nur seine "whatever it takes"-Gitarre und er. Die Leute unterhalten sich weiter, während er wie Knopfler in schlechten Momenten klingend die ersten Akkorde besingt. "I'll never turn / I'll never bend / I'm with you now / Until the End" (übrigens das beste Lied nach etlichen love, dove, above-Reimen). Und Until the End - danach gehen alle nach Hause. Morello räuspert sich. Keiner hat ihn erkannt. Vielleicht wäre so eine verzerrte Gitarre mit umschaltbaren Pick-Ups und Volume-Potis nicht schlecht. Politisch sein ist schwer. Revolution sowieso. Erst recht ganz alleine. Naja. Whatever it takes.



--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 20. 04 2007, 20:30

Peinliches Album, das mich aber wenigstens zum Lachen bringt.

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Euroboy Offline
Durchstarter



Gruppe: Leser
Beiträge: 250
Seit: 02 2004
Verfasst am: 21. 04 2007, 09:31

Naja, so schlecht ist die Platte auch wieder nicht. Klassische Amerikanischer Singer/Songwriter Musik halt.

.. zumindest besser als alles was Audioslave gemacht haben;)


Bearbeitet von Euroboy an 21. 04 2007, 09:32
Nach oben
Profile PM 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 21. 04 2007, 11:32

Klar, ohne Morellos Vergangenheit wäre diese Singer/Songwriter-Schiene auch nicht so völlig unauthentisch. Aber auch so ist das doch mal sehr weit entfernt davon, irgendwie Belang zu haben.

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
nosferatu Offline
Newcomer



Gruppe: Leser
Beiträge: 90
Seit: 02 2006
Verfasst am: 21. 04 2007, 21:55

Ich denke aber, dass er in der position ist, sowas machen zu können, ohne dabei sein gesicht zu verlieren. Der Eric Clapton Effekt.
Klar, das macht die Scheibe nicht besser...

Klärt mich mal auf: Was ist jetzt an den RATM-Reunion-Gerüchten dran?


--------------
Nach oben
Profile PM 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 22. 04 2007, 19:24

also soweit ich weiß spielen sie auf jeden fall im nächsten monat auf einem amerikanischen festival.
ob die reunion darüber noch hinausgeht weiß ich leider nicht.


--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
Ulrich Offline
Team



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 8646
Seit: 03 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 00:07

ja, sie spielen auf dem coachella-festival, mit grandiosem line-up übrigens.
wenn ich nur kohle hätte..


--------------
The artist formerly known as Ulrich.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 23. 04 2007, 10:14

ein freund von mir fliegt morgen nur deswegen rüber. ich lasse mir berichten wie es so war.

--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
florian Offline
hungrigerHugo



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 883
Seit: 03 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 11:29

find die musik ja auch eher schwach, aber wieso unauthentisch!?

--------------
I'm looking in on the good life i might be doomed never to find.
Without a trust or flaming fields am i too dumb to refine?

Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 23. 04 2007, 12:15

da musst du patrick fragen. ich habe nichts von unauthentisch geschrieben. mag ja so authentisch wie möglich sein - machts halt nicht spannender

--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 14:27

Zitat (florian @ 23. 04 2007, 11:29)
find die musik ja auch eher schwach, aber wieso unauthentisch!?

weil ich es morello nicht abnehme, dass er selbst glaubt, als rodeoreitender, cowboyhuttragender cash-verschnitt eine "one man revolution" starten zu können, die irgend etwas bewirkt.

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
florian Offline
hungrigerHugo



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 883
Seit: 03 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 17:19

frage sollte auch an patrick gehen ;)

Naja...müssen denn alle alle politischen singer/songwriter von sich glauben, dass sie die welt verändern können?


--------------
I'm looking in on the good life i might be doomed never to find.
Without a trust or flaming fields am i too dumb to refine?

Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 23. 04 2007, 18:02

es geht hier ja um ihn, nicht um alle oder jeden...

--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 20:09

Zitat (florian @ 23. 04 2007, 17:19)
frage sollte auch an patrick gehen ;)

Naja...müssen denn alle alle politischen singer/songwriter von sich glauben, dass sie die welt verändern können?

nein, natürlich nicht. aber morello sollte nicht so tun, als ob er daran glauben würde. das ist für mich unauthentisch. das nehme ich ihm einfach nicht ab.

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
florian Offline
hungrigerHugo



Gruppe: freier Autor
Beiträge: 883
Seit: 03 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 21:44

tut er das denn? (ernstgemeinte frage, weiß es nicht ;)

--------------
I'm looking in on the good life i might be doomed never to find.
Without a trust or flaming fields am i too dumb to refine?

Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 22:33

zumindest kommt er auf dieser platte so dermaßen bierernst rüber. je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr denke ich, dass das auch ein grund ist, warum ich das so lächerlich finde.

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
15 Antworten seit 20. 04 2007, 18:24 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Alle Beiträge auf einer Seite

Schnellantwort Nightwatchman, the - One Man Revolution
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Lesern zur Verfügung!
Signatur anhängen?
Emoticons aktivieren?
Automatische Benachrichtigung bei neuer Antwort aktivieren?

Emoticons :: iB Code
Wenn du nicht registriert bist, klicke auf "Kommentar", um eine Antwort zu erstellen.