rock
punk
alternative
metal
ska
indie
emo
crossover
grunge
guitar pop
ROCKPORTAL
regional: NORD WEST OST SÜD/CH ÖSTERREICH

TICKETSHOP

AKTUELL
> start | news
> plattenkritiken
> konzertberichte
> interviews
TERMINE
> tourdaten
> festivals
> fernsehen
INTERAKTIV
> news melden
> forum
> links
> mp3 | video
INFO
> über uns
> impressum
> f.a.q.
> kontakt

Super Auswahl 01


© 2001-05 purerock.de

» Willkommen, Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Suche :: Mitglieder :: Hilfe]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Überschrift: HIM - Uneasy Listening Vol. 2, Gothicrock (Sony)< Älteres Thema | Neueres Thema >
Ulrich Offline
Team



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 8646
Seit: 03 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 17:02

HIM – UNEASY LISTENING VOL. 2

Stil: Gothicrock
Release: 20. April 2007
Label: Sony BMG
Spielzeit: 14 Songs, 62.21 Minuten
Purerock.de: > Review „Love Metal“

http://www.heartagram.com

Vor einem Jahr ist der erste Teil von Uneasy Listening erschienen, nun legen Him das Sequel nach. Wie beim ersten Teil handelt es sich bei dieser Veröffentlichung um eine Sammlung aus B-Seiten, Liveversionen und Covereinspielungen.
Das ganze ist, man kann es sich denken, so unnötig wie ein Loch im Knie.
Die Songs kommen in allenfalls durchschnittlichem Sound daher und auch wenn sie nicht alle schlecht sind bleibt stets der schale Beigeschmack des puren Geldmachvorwurfs zurück.
Die Live in Turku aufgenommenen Songs zeugen noch ein wenig von der Spielfreude, die Him ja durchaus zu einer wirklich guten Rockband machen, aber das wurde auf früheren Liveaufnahmen und DVDs ja schon mehr als genügend aufgezeigt.
Das Uneasy Listening wäre ein guter Gratissampler für Fanclubs zu Weihnachten oder dergleichen, denn jene werden sich auch als einzige freuen mediokre Remixe mediokrer Lieder ihrer düsteren Helden aufgetischt zu bekommen. Die Coverversionen sind ebenfalls nicht wirklich erwähnenswert, auch wenn Ville Vallo hier immerhin Musikgeschmack beweist. Einmal gibt es eine Him-Version von Rendezvous With Anus zu hören, wie sie allerdings jede Turbonegro-Coverband besser hinbekommen würde, dann den alten Chris Isaak-Schmachtfetzen Wicked Game und schließlich eine im Him-Kontext schnelle Nummer von Sailin’ On von den seeligen Bad Brains. Da braucht wohl jemand neue Kajalstifte...
Ein durchsichtiger Versuch Geld zu machen und deswegen definitiv: nur für Fans.


--------------
The artist formerly known as Ulrich.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Ulrich Offline
Team



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 8646
Seit: 03 2001
Verfasst am: 23. 04 2007, 17:02

Tracklist:
01. Buried Alive By Now (616 Version)
02. Rendezvous With Anus (Dein Arsch ist meiner, El Presidente)
03. Sigillum Diaboli (Studio Live Evil)
04. I Love You (White House Version)
05. The Beginning Of The End (Sad Damn Version)
06. Again (Hollovlad Tepes)
07. Wicked Game (Live In Turku)
08. Soul On Fire (Erich Zann’s Supernatural RMX)
09. Beautiful (Hollovlad Tepes)
10. Endless Dark (616 Version)
11. Hand of Doom (Live In Turku)
12. Right Here In My Arms (Live In Turku)
13. Sailin’ On (Live In Turku)
14. Pretending (Cosmicpope Jam Version)


--------------
The artist formerly known as Ulrich.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
1 Antworten seit 23. 04 2007, 17:02 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Alle Beiträge auf einer Seite

Schnellantwort HIM - Uneasy Listening Vol. 2
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Lesern zur Verfügung!
Signatur anhängen?
Emoticons aktivieren?
Automatische Benachrichtigung bei neuer Antwort aktivieren?

Emoticons :: iB Code
Wenn du nicht registriert bist, klicke auf "Kommentar", um eine Antwort zu erstellen.