rock
punk
alternative
metal
ska
indie
emo
crossover
grunge
guitar pop
ROCKPORTAL
regional: NORD WEST OST SÜD/CH ÖSTERREICH

TICKETSHOP

AKTUELL
> start | news
> plattenkritiken
> konzertberichte
> interviews
TERMINE
> tourdaten
> festivals
> fernsehen
INTERAKTIV
> news melden
> forum
> links
> mp3 | video
INFO
> über uns
> impressum
> f.a.q.
> kontakt

Super Auswahl 01


© 2001-05 purerock.de

» Willkommen, Gast
[ Einloggen :: Registrieren :: Suche :: Mitglieder :: Hilfe]

Alle Beiträge auf einer Seite

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Überschrift: Ampl:tude - Auf Hören, analog Elektro-Amusement (Sinnbus)< Älteres Thema | Neueres Thema >
Ulrich Offline
Team



Gruppe: Redaktion / Admin
Beiträge: 8646
Seit: 03 2001
Verfasst am: 19. 09 2005, 02:06

AMPL:TUDE – AUF HÖREN

Stil: Elektro
Release: 19. September 2005
Label: Sinnbus Records
Spielzeit: 12 Songs, 49.07 Minuten
Media: > Stehen Und Liegen Lassen

http://www.sinnbus.de
http://www.elektro-on.de

Eine Kritik zu einem Album zu schreiben von dessen schaffenden Künstlern man jemanden nicht nur kennt, sondern ihn sogar in der Redaktion des Mediums sitzen hat wo die Kritik erscheinen soll ist im besten Fall kompliziert.
Da muss man sich dann entweder anhören, dass die Meinung zu Gut ausgefallen sei, weil man der Band ja allein dadurch wohlwollend entgegensteht oder dass sie zu Schlecht ausgefallen ist weil man dem entgegenwirken wollte. Ein Dilemma. Eine Lose-Lose-Situation.
Man könnte dem Ausweichen indem man nichts darüber schreibt – das wäre doch aber auch dumm, wenn man überall was darüber erfahren würde außer dort, wo es am verständlichsten wäre.
Ich halte mich also einfach mit wertenden Worten zurück und sag stattdessen endlich worum es geht.
Ampl:tude sind mit ihrem zweiten Album Auf Hören auf ihrem Label Sinnbus zurück.
Was sie machen lässt sich schwer mit Worten beschreiben, weil es, völlig wertfrei, nicht wirklich ist wie etwas was es schon gibt.
Man könnte sagen, dass sie sozusagen das Gegenteil von Pure Rock sind. Sie sind Mixed Elektro? Oder so.
Elektronisch ist die Musik von Ampl:tude schon – etwas anderes zu behaupten wäre schlicht falsch. Aber wenn man sonst im allgemeinen dieses Adjektiv hört denkt man an kalte Synthesizer, Tracks und tanzende Menschen in flackernden Discos.
Davon ist hier nichts zu hören: analoge Elektronik überwiegt. Dazu kann man weder tanzen noch singen. Letzteres natürlich weil es keinen Gesang und (fast) keine Texte gibt.
Wenn man Ampl:tude eine liebenswürdig verrückte Instrumental Elektro-Band mit Gitarren Sozialisation nennt kommt man der Wahrheit wahrscheinlich schon nahe.
In der Presseinfo wird lange aufgezählt, für wen diese Musik nichts ist – für wen sie ist wird dagegen gar nicht erst erwähnt. Das hat einen guten Grund, den ein vorgefertigtes Zielpublikum wird es für dieses Album nicht geben.
Mal wurde man vom Soundtrack zu alten Videospielen inspiriert wie bei Level 8, wo es der Name schon vermuten und den Hören an die alten Konami-zeiten denken lässt, mal von Breakbeat und den melodisch-melancholischen Warp-Acts, dann (oft) von Postrock und den Sinnbus-Kollegen und folgerichtig ist das Lied Einen ewigen Moment beschreiben auch mit Seidenmatt entstanden.
Schön ist auch, dass die Songs tatsächlich immer einen Bezug zu ihren Titeln zu haben scheinen (was bei instrumentaler Elektro-Musik ja eher selten der Fall ist) – so ist der einzig schnelle und wirklich tanzbare Song einer der auf den Namen Dance To The Kürzung hört.
Wenn man Ampl:tude’s-Sound kennt und dann Liednamen wie Kwirli liest weiß man sofort, dass man einen auf nette Weise verrückten und sehr kindlichen Lofi-Elektro-Track hören wird.
Mal grunzt ein Hase wie aus dem Kasperle Theater Greif Zu Hase, mal heißt ein Lied Square Durch Kandinavien und man bekommt etwas, dass sich wie eine Astrid Lindgren-Serie auf netten psychoaktiven Drogen anhört.
Oft hat mich das Album auch an den Hintergrund von The Postal Service erinnert – bei In Mein Herz Fiel Dein Bild etwa.
Das Album endet dann ziemlich postrockig mit der erwähnten Seidenmatt-Kollaboration, dem Titeltrack und dem grandiosen 9-minüter # Berg.
Zeichen und Natur, Zahlen und Saiten, Herz und Heute.
Die Gegensätze sind keine bei Ampl:tude.
Das wird vielleicht keine vorgefertigten Hörer finden, aber wenn es findet dann: Freunde. Musik zum Liebhaben.
Wie? Das war euch jetzt zu wohlwollend und zu lobend? Dann war es ja wie erwartet. Letzten Endes kann man Menschen die uns über ihre Website „We Love U!“ mitteilen und das auch genauso meinen ja nur mögen.
Wenn ich jedenfalls werten dürfte, was ich ja nicht darf, dann würde ich wohl etwas formulieren wie „Hört euch das Album an und lasst euch darauf ein und ihr könnt nichts verlieren. Eine Win-Win-Situation“


--------------
The artist formerly known as Ulrich.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 19. 09 2005, 08:42

daumen hoch

--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
Johannes Offline
oest



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 3853
Seit: 09 2002
Verfasst am: 19. 09 2005, 14:11

ähem.. danke.

--------------
http://www.livejournal.com/users/klangbild // oestberlin.de
---
Nach oben
Profile PM WEB MSN 
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 19. 09 2005, 17:38

darf ich jetzt sagen, dass ich die band mag?

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Christopher Offline
überall bekannt



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 1156
Seit: 02 2003
Verfasst am: 19. 09 2005, 18:10

bekomme ich ein album, wenn ich noch mehr schleime?

--------------
Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.
Nach oben
Profile PM WEB ICQ AOL MSN YIM 
Johannes Offline
oest



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 3853
Seit: 09 2002
Verfasst am: 19. 09 2005, 21:12

klar.. wann hast du denn geburtstag? : )

--------------
http://www.livejournal.com/users/klangbild // oestberlin.de
---
Nach oben
Profile PM WEB MSN 
Gast
Unregistriert





Verfasst am: 20. 09 2005, 01:24

"mal grunzt ein hase"...
hui, ich würde sagen phil versucht zu rufen...
Nach oben
Patrick Offline
EdKo



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 7543
Seit: 07 2001
Verfasst am: 20. 09 2005, 12:53

Quote (Johannes @ 18. Sep. 2005, 22:12)
klar.. wann hast du denn geburtstag? : )

äh also ich meinerseits hab vor 5 monaten noch kein geschenk erhalten :D

--------------
this is a film that has no end
fiction fights feelings absent
as absurd as it sounds
there´s more truth than you pretend


http://www.monogoic.de

Nach oben
Profile PM WEB ICQ 
Johannes Offline
oest



Gruppe: Redaktion
Beiträge: 3853
Seit: 09 2002
Verfasst am: 21. 09 2005, 21:08

ihr koenntet's auch einfach kaufen, dann werde ich auch beim label nicht dauernd verhauen.. ; )

--------------
http://www.livejournal.com/users/klangbild // oestberlin.de
---
Nach oben
Profile PM WEB MSN 
8 Antworten seit 19. 09 2005, 02:06 < Älteres Thema | Neueres Thema >

[ Thema abonnieren :: per E-Mail senden :: Druckansicht ]

Alle Beiträge auf einer Seite

Schnellantwort Ampl:tude - Auf Hören
Diese Funktion steht nur registrierten und eingeloggten Lesern zur Verfügung!
Signatur anhängen?
Emoticons aktivieren?
Automatische Benachrichtigung bei neuer Antwort aktivieren?

Emoticons :: iB Code
Wenn du nicht registriert bist, klicke auf "Kommentar", um eine Antwort zu erstellen.